7 Tage, 7 Bilder (9): 11.–17.9.2017

img_0234-1
Mo.: Diese Sauerteigbrote essen sich schneller weg, als man gucken kann. Nachschub wird bei uns zu Hause inzwischen serienmäßig produziert. Hier ein wunderschöner 1-kg-Laib mit Emmermehl.
img_2310-1
Di.: Ich habe kürzlich eine Kurzwaren-Erbschaft gemacht und bin nun stolze Besitzerin eines großen Haufens an alten Schneiderscheren.
img_0251-1
Mi.: Damit ich in diesem Herbst auch bald mal wieder einen neuen Pullover tragen kann, habe ich dieses angefangene Exemplar rausgekramt. Die Wolle ist ein Traum (Holst Garn Tides – 70 % Wolle, 30 % Seide), aber ich habe jede Menge Maschen auf der Nadel und so geht es nur langsam voran.
img_0246-1
Do.: Auch seine Zeit braucht das Anzug-Upcycling-Projekt für die Refashioners 2017. Kann man schon erahnen, was das mal werden soll?
img_0241-1
Fr.: Yeah, endlich ist es da! Ich warte schon seit Monaten auf Jamie Olivers neues Kochbuch und jetzt hab ich’s endlich. Es ist ein großartiges Konzept: einfallsreiche und sehr abwechslungsreiche Rezepte, die alle auf nur 5 Hauptzutaten basieren und dadurch verhältnismäßig schnell realisiert werden können. Die ersten zwei Kochversuche waren schon sehr erfolgreich.
img_0243-1
Sa.: Das Emmer-Brot ist weg, heute kamen Sauerteigbrote mit Apfel und Walnüssen aus dem Ofen. (Aus: „Brot Brot Brot“ von Martin Johansson)
img_0249-1
So.: Der Merino-Feinwalk von Anita Pavani macht den nachgenähten Garment-Pullover zu einem absoluten Statement-Teil. Ich bin immer wieder fasziniert, was ein hochwertiger Stoff ausmacht!