7 Tage, 7 Bilder (14)

Seit einiger Zeit treffe ich mich regelmäßig mit meiner Freundin Kerstin bei ihr in Berlin, um zu quatschen, zu kochen und die Design- und Crafting-Szene unsicher zu machen. Dieses Wochenende wollten wir vor allem nähen, aber Strickzeug darf bei einem Treffen mit Kerstin auch auf keinen Fall fehlen.

Die Hinfahrt im Zug habe ich deshalb gleich mal dazu genutzt, die zweite meiner Socks in a Plane weiterzustricken.


In Berlin haben wir dann erst mal diverse Stoffläden abgeklappert – schließlich brauchten wir ja passendes Material. 😉


Zuerst haben wir den netten kleinen Volksfaden in Schöneberg besucht. Da wir dort aber nicht fündig geworden sind (Kerstin suchte Seide, ich Wollstrick, und hier hatten sie hauptsächlich Jerseys, Sweat und gemusterte bunte Baumwolle), fuhren wir weiter zu Berger Stoffe in der Potsdamer Straße.


Hier gab’s zwar auch bunte Baumwolle, aber im riesigen Angebot auch das, was wir suchten. Danach mussten wir uns erst mal bei „Oliv Eat“ stärken.

Bevor wir zurück nach Hause zum Nähen fuhren, machten wir kurz Station bei Kühn Keramik in der Yorckstraße. Der Laden in einer alten Apotheke ist ein opulenter Traum und die Stücke von Bernhard Kühn sind Kunstwerke zwischen Barock und Punk.


Dann haben wir uns aber endlich ans Nähen gemacht.


Inzwischen bin ich wieder in Hamburg. Mit im Gepäck ein weiteres graues Teil für die Oktober-Colours-of-Handmade-Fashion, ein paar kultige Mitbringsel von Kühn Keramik und viele schöne Erinnerungen and das Wochenende in der Hauptstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.